• Zolldienstleistungen

Zolldienstleistungen kurz & bündig:

  • Export-Zollanmeldungen und Erstellung von Ausfuhrpapieren
  • Prüfung von Präferenzberechtigungen und Erstellung von Warenverkehrsbescheinigungen
  • Korrespondenz mit den Zollämtern
  • Unterstützung bei Anträgen aller Art
  • Hilfestellung bei Fragen rund um Zoll
  • Abwicklung von Importverzollungen

Zolldienstleistungen bei Pfaff International

Bei Pfaff International erhalten Sie neben Transporten auch umfassenden Service in Sachen Zoll. Sei es nur Beratung oder gar die Durchführung. Wenn Fracht ins Drittland geschickt wird, gibt es immer eine Menge Formulare auszufüllen und Vorschriften zu beachten. Demzufolge muss beim Export oder Import alles dokumentiert werden. Ebenfalls sollten die Bestimmungen und Auflagen der jeweiligen Zollbehörde und des jeweiligen Landes eingehalten werden. Genauso, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, ist eine Menge Fachwissen gefragt. Kurzum, gut, wenn man da einen kompetenten Partner an seiner Seite hat.

Zolldienstleistungen beim Ein- und Ausfuhrverfahren

Alle Waren, die in einen Nicht-EU-Staat exportiert oder aus einem solchen importiert werden, sind durch den Zoll abzufertigen. Dementsprechend müssen sie beim zuständigen Zollamt angemeldet und durch diesen freigegeben werden. Gegebenenfalls müssen Zölle und Steuern ermittelt werden.

Bei Exporten in ein Drittland muss Ware anhand von Handelsrechnungen und Packlisten und unter Berücksichtigung von Ausfuhrbeschränkungen zur Ausfuhr beim zuständigen Zollamt angemeldet werden. Nach einer Beschau der Ware durch den Zoll und dessen Freigabe wird ein sogenanntes Ausfuhrbegleitdokument erstellt, mit welchem die Ware nun ausgeführt werden kann. Es gibt auch Länder, die untereinander Präferenzberechtigungen für bestimmte Güter vereinbart haben. Wenn eine solche vorliegt, fallen bei der Importverzollung dann keine oder geringere Zollabgaben an. Ob Ware im Einzelfall präferenzberechtigt ist, wird anhand von Lieferantenerklärungen und Ursprungszeugnissen geprüft und bei entsprechender Präferenz dementsprechend eine Warenverkehrsbescheinigung ausgestellt.

Unabhängig davon muss aber bei jeder Einfuhr aus einem Drittland Einfuhrumsatzsteuer entrichtet werden. Wo die Importverzollung stattfindet, kann variieren. Im Falle des Imports in einen Mitgliedsstaat der EU wird die Ware entweder an der EU-Eingangszollstelle direkt verzollt, oder diese wird im Zoll-Transit mit entsprechenden Transitdokumenten weitertransportiert. Anschließend erst dann im Landesinneren, zum Beispiel beim Empfänger, verzollt. Auf jeden Fall ist für die Durchführung eines Imports erforderlich, entweder selbst oder über einen Dienstleister , über ein sogenanntes Zollaufschubkonto zu verfügen, über welches Einfuhrumsatzsteuer und Zölle abgewickelt werden. Ferner können diese auch bereits im Voraus an das Zollamt entrichtet werden.

Zolldienstleistungen – warum Pfaff International hierfür der richtige Partner ist

Es gibt viele wichtige Dinge zu beachten beim Ein- und Ausfahrverfahren. Denn die Zollbestimmungen sind vielschichtig, aufwendig und bisweilen unübersichtlich. Pfaff International bietet Ihnen umfangreiche Dienstleistungen in diesem Zusammenhang an und steht immer mit Rat und Tat zur Seite. Das Team ist immer auf dem neuesten Wissensstand – und ist so immer bestens für Ihre Ansprüche in Sachen Export und Import gerüstet.

Lesen Sie hier auch alle Neuigkeiten rund um Zolldienstleistungen im Blog nach.

Pfaff Logistik Unser Kontakt bringt Sie ans Ziel