Schienengüterverkehr Vor- und Nachteile

Schienengüterverkehr: Vor- und Nachteile? Kurz erklärt!

Die zweithäufigste Transportart im Fernverkehr des Binnenlandes ist der Schienengüterverkehr. Wie die aktuelle Diskussion zeigt, soll diese Position aber noch weiter gestärkt werden. Denn Ziel ist es genau genommen, dass sich der Bahntransport in naher Zukunft gegen den noch ungleich stärkeren Straßengüterverkehr behaupten kann. Aber die Schienengüterverkehr Vor- und Nachteile – was lässt sich dazu im Detail sagen? Das erläutern wir in unserem heutigen Blogbeitrag.

Schienengüterverkehr Vor- und Nachteile – ein Überblick!

Klare Vorteile in umwelt- und verkehrspolitischen Aspekten – das zeichnet den Bahntransport in erster Linie aus. Denn so ließe sich das Fernstraßennetz um einiges stärker entlasten als bislang. Güter per Schiene an den Bestimmungsort zu bringen, ist allgemeinhin auch deutlich sicherer und höchst zuverlässig. Denn dass es hier so gut wie nie zu Unfällen geschweige denn zu Staus kommt, wissen wir alle. Auch ist mit der Bahnreform Mitte der 90er Jahre eine optimierte Transportqualität realisiert worden.

Schon damals war die Entlastung des Straßennetzes das ausgemachte Ziel. Da Züge auch die niedrigsten Emissionen beim Schadstoffausstoß vorweisen können, ist die Umweltfreundlichkeit dieses Transportmittels wohl eine der stärksten Argumente pro Bahn. Aber noch ein Faktor spricht für die Schiene: der Flächenverbrauch ist sehr viel geringer als beim Straßennetz – und damit ist die durchschnittliche Beförderungsleistung deutlich höher. Und noch eines: die Bahn ist schlichtweg weniger störanfällig als ein Lkw.

Als Nachteil lässt sich sehen, dass die Transportkosten im Schienengüterverkehr grundsätzlich etwas höher sind. Auch die Lärmbelastung spricht gegen die Bahn – auch jedoch gegen den Straßengüterverkehr. Würde man Maßnahmen zum Schallschutz realisieren – würden auch die Transportkosten wieder steigen. Es lässt sich also feststellen: Die Schienengüterverkehr Vor und Nachteile halten sich in etwa in der Wage und lassen sich nicht gegen den Straßenverkehr aufrechnen.

Die Schienengüterverkehr Vor und Nachteile lassen sich einfach zusammenfassen mit: Umweltfreundlichkeit – Transportsicherheit – hohe Beförderungsleistung – Entlastung der Straße – nicht weniger Lärmbelästigung als bei den LkWs sowie höhere Transportkosten. Wir von Pfaff Logistik sind der Meinung: die Argumente pro und contra Schiene sind durchaus ausgeglichen!

Ob Schienengüterverkehr oder Lkw-Transport – wir übernehmen!

Pfaff Logistik hat einen guten Namen, wenn es um Transport und Logistik geht. Denn dieses Feld ist schon seit Jahren Geschäft. Ob Straßengüterverkehr, Bahntransporte oder Verschiffungen – wir haben die nötige Erfahrung! Und das nicht nur für nationale, sondern auch für internationale Transporte. Auf unsere Leistungen können Sie also vertrauen!

Schauen Sie auf Twitter vorbei!

Bildquelle: pixabay

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Vorhaben „Railport“ noch einmal voranzutreiben und auszubauen. Denn die Stärkung des Schienengüterverkehrs ist nicht nur in deutschen Landen ein Thema, auch andere Nationen legen hier nun Tempo vor. Und das […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.