Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w/d): Eine Ausbildung mit Zukunft

Während unsere Weltwirtschaft weiter wächst, nehmen die globalen Versandmengen sowohl im In- als auch im Ausland zu. Ein sicherer, zuverlässiger und termingerechter Transport und eine effiziente Logistik sind für Unternehmen von enormer Bedeutung. Die dafür verantwortlichen Mitarbeiter oder externen Dienstleister müssen deshalb hoch qualifiziert sein. Eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung bildet eine gute Grundlage, um den Anforderungen gerecht werden zu können.

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung – das Berufsbild

In der Praxis erwartet den Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung ein interessantes und spannendes Aufgabengebiet. Es handelt sich dabei um einen kaufmännischen Beruf, bei dem Sie meist in Büroräumen, hin und wieder aber auch in Lager- und Umschlagshallen oder Betriebshöfen tätig sind. Sie arbeiten in Unternehmen, die den Transport von Waren und anderen logistischen Dienstleistungen organisieren und kontrollieren oder in Betrieben, die diesen Bereich firmenintern abwickeln.

Als Speditionskaufmann erfüllen Sie Ihre Aufgaben selbstständig im Rahmen von Betriebsanweisungen und gesetzlichen Bestimmungen und treffen Vereinbarungen mit Geschäftspartnern. Sie organisieren den Warenversand, Umschlag, Lagerung und andere logistische Dienstleistungen unter Berücksichtigung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und der Belange des Umweltschutzes.

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung – weitere Infos

Im Beruf als Speditions- und Logistikkaufmann überwachen Sie ebenso das Zusammenspiel von Personen und Institutionen, die an der Logistikkette beteiligt sind. Sie kümmern sich um den Versicherungsschutz und berücksichtigen Zoll- und Außenwirtschaftsvorschriften. Darüber hinaus nutzen Sie Informations- und Kommunikationstechnologien, beschaffen und liefern Informationen, kommunizieren mit ausländischen Geschäftspartnern und fertigen Dokumente an. Dafür ist es notwendig, die englische Sprache gut zu beherrschen.

Außerdem betreuen Sie Kunden, identifizieren und bewerten Leistungsangebote auf dem Transport- und Logistikmarkt, kalkulieren Preise, erstellen Angebote und Verträge, bearbeiten Kundenreklamationen und Schadensmeldungen und veranlassen Schadensregulierungen.

Sie führen den Zahlungsverkehr und das Mahnwesen durch und tragen zur Kosten- und Ertragsermittlung sowie zur kaufmännischen Steuerung bei.

Darüber hinaus beobachten Sie den Markt und sind an der Entwicklung des Leistungsangebots Ihres Unternehmens beteiligt. Ebenfalls trägt man zur Netzwerkbildung bei, um Sendungen zu bündeln. Außerdem beteiligt man sich an der Entwicklung von Logistikkonzepten.

Die Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die duale Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, wobei eine Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich ist, und wird abwechselnd in einem Ausbildungsbetrieb und einer Berufsschule durchgeführt.

Grundlage ist die Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung. Die Lernfelder orientieren sich an den typischen Geschäftsprozessen der Speditions- und Logistikwirtschaft. Das Unterrichtsangebot umfasst berufsübergreifende Fächer wie Deutsch, Sozialkunde, Religion und Sport und berufsbezogenen Unterricht auf der Basis des jeweils gültigen Rahmenlehrplans.

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt. Am Ende der Ausbildung wird eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt. Mit Bestehen dieser Prüfung dürfen Sie sich staatlich anerkannter Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung nennen. Es gibt keine Einschränkungen bezüglich der schulischen Vorbildung, jedoch werden überwiegend Auszubildende mit Abitur eingestellt.

Was sollten Sie mitbringen?

Besondere Kompetenzen wie analytisches, selbstständiges und vernetztes Denken sind für den Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung ebenso unerlässlich wie Problemlösungskompetenz und Kommunikations- und Kooperationsstärke.

Zudem ist ein leistungsorientiertes Verhalten genauso gefordert wie Fähigkeiten bei der Mitwirkung an einer humanen, wirtschaftlichen und ökologischen Gestaltung der Arbeit. Da ein Großteil Ihrer Arbeit am Computer ausgeführt wird, sollten Sie Grundkenntnisse im Umgang mit Standardsoftware mitbringen und Interesse daran haben, sich in branchenspezifische Lösungen einzuarbeiten.

Ob Ausbildung oder Beruf – bewerben Sie sich bei uns!

Bildquelle: fotolia

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.