Hyperloop. Gütertransport - Konzept der Zukunft.

Die Zukunft!? Was ist ein Hyperloop?

Ein Hyperloop ist ein System, das man für den Zugverkehr entwickelt hat. Mittels eines Hyperloops kann die Geschwindigkeit im Schienenverkehr revolutioniert werden. Und dies weltweit. Auch geht der Hersteller geht davon aus, dass man bei einem voll ausgebauten Hyperloop Netz selbst kontinentalübergreifende Strecken in kürzester Zeit absolviert. Denn mit einem Hyperloop kann man Fahrleistungen knapp an der Grenze von 1.200 Stundenkilometer erreichen. Hierdurch wird die Fahrzeit um mehrere Stunden verkürzt. Ermöglicht wird dies durch ein spezielles System.

Die Fahrgäste nehmen in einer Kapsel Platz, die sich mit Höchstgeschwindigkeiten durch eine Röhre bewegt. Bisher kann man auf diesem Weg 28 Personen. Die Hersteller überlegen aber schon, Kapseln zu bauen, die ein höheres Fassungsvermögen haben. Hier könnte man dann zum Beispiel auch Personenkraftwagen mit an Bord nehmen.

Wo kommt der Hyperloop zum Einsatz?

In den USA wurden schon vor längerer Zeit die ersten Testversuche gestartet. In Europa finden ebenfalls bald die ersten Tests statt. So ist die Planung derzeit. Und auch die Ukrainer zeigen ein starkes Interesse an der neuen Verkehrstechnologie. Denn in deren Verkehrsstrategie bis zum Jahr 2030 hat man dem Hyperloop eine bedeutsame Rolle zugemessen. Somit hofft man durch deren Einsatz dort auf noch bessere Handelsbeziehungen zwischen Europa und Asien.

Ein Hyperloop für die Ukraine

Das Abkommen der Ukrainer mit der Herstellerfirma sichert dem Land die erste gewerbliche Nutzung eines Hyperloop-Systems zu. Der Vertrag hat dort hohe Wellen geschlagen. Viele Geschäftsleute haben ihre Beteiligung an dem Projekt zugesagt.

Dabei wollen die Ukrainer keine Zeit verlieren. Die ersten Hyperloops sollen bereits in den nächsten fünf bis zehn Jahren über die Schienen fahren. Das Projekt vollzieht sich in mehreren Abschnitten. Im ersten Schritt wird eine Teststrecke von zehn Kilometern festgelegt. Sobald das System zertifiziert wurde, baut man das Streckennetz weiter aus. Die Ukraine verspricht sich damit eine Revolution ihrer bisherigen Verkehrstechnik. Aber auch der Hersteller des Hyperloops erkennt das Potenzial seiner Geschäftsbeziehung zu der Ukraine. Wegen der geographischen Nähe zur Seidenstraße geht man davon aus, dass der Hyperloop ein neuer Handelsweg für die Strecke von Europa nach Asien ist.

Fazit:

Ein neues System soll unser bisheriges Verkehrssystem reformieren. Mit dem Hyperloop ist es nach den Angaben des Herstellers möglich, in einer Stunde knapp 1.200 Kilometer zurückzulegen. Dies würde die Reisezeit der Fahrgäste enorm verkürzen. Erste Tests haben in den USA schon stattgefunden. In Europa steht man kurz davor, die neue Technologie einzusetzen. Und die Ukrainer haben sich durch ein Abkommen mit dem Hersteller die erste kommerzielle Verwendung eines Hyperloops gesichert. Durch die Anbindung des Hyperloops an die Seidenstraße können sich vor allem bessere Geschäftsbeziehungen nach Asien ergeben.

Pfaff International GmbH: Wir sind gespannt auf die neuesten Technologien, die man in den kommenden Jahren einsetzt und auch neue Chancen eröffnen. In jedem Fall bleiben wir am Puls der Zeit. Denn wir sind der Branchenexperte für die weltweiten Transporte von A nach B. Fordern Sie bei uns ein Angebot an. Hier gehts gleich zu den Kontakten. Oder wollen Sie schriftlich anfragen? Dann nutzen Sie doch unser Formular. Auf eine Zusammenarbeit freuen wir uns schon heute.

Bildquelle: pixabay.com